Yummy. Yummy.

Atmen - Jemand muss atmen!

ich habe diesen Blog ja schon etwas vernachlaessigt. ein Buch, das ich vor ein paar Tagen gelesen habe und das Lied A Modern Myth von 30 Seconds to Mars, das ich jetzt gerade hoere, haben mich dazu angetrieben, mal wieder einen Eintrag zu verfassen.
kommen wir zum besagten Buch. wie die Ueberschrift schon sagt, heißt es Atmen und wurde vom werten Stefan Kalbers verfasst.
da ich oefters mal bei Amazon einkaufe und mir dort mehrere Buecher vom geliebten Dirk Bernemann gekauft habe, hat mir diese Empfehlungen-Funktion von Amazon das Buch "Atmen" vorgeschlagen, weil es denen vom Dirk aehnlich waere.
habe ich mir das Buch mal bestellt und an einem Tag durchgelesen. so dick ist es nun eh nicht, aber ich musste es auch einfach zu Ende lesen. man wird mitten hinein in das kaputte Leben des Protagonisten geschmissen und eiskalt mit der Wahrheit konfrontiert.
es geht hauptsaechlich um Kriminalitaet, Drogen und Wahnsinn. Stefan Kalbers laesst seinen Protagonisten seine Geschichte erzaehlen. aber nicht so, wie das normalerweise ablaeuft. er wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart, hat staendig Flashbacks und man erfaehrt auch nur alle Einzelheiten, wenn man das Buch bis zum Ende liest. auch wenn man dachte, das waere schon alles gewesen, findet man doch im naechsten Kapitel noch etwas, was man nicht wusste. so findet der Protagonist zum Beispiel ploetzlich die Leiche seines Freundes in seiner Badewanne und es wird nicht wirklich klar, wann und warum er diesen getoetet hat.
zu diesem ganzen Wahnsinn der Geschichte kommt der unbeschreibliche Schreibstil Kalbers'. ich will Dirk Bernemann und Stefan Kalbers keinesfalls vergleichen, denn das kann man gar nicht, aber sie haben beide den Schreibstil, den ich so liebe.
alles in allem finde ich das Buch sehr lesenswert, auch wenn es nichts fuer schwache Nerven ist.
bei der ganzen Dunkelheit gibt es ab und an mal ein paar Lichtblicke, aber der Protagonist versteht es, selbst diese auszuloeschen.

anderes Thema - gestern war die Hochzeit meiner großen Cousine. ich war noch nie auf einer Hochzeit, aber ich war einfach ueberwaeltigt. es war total toll. der Braeutigam war total musikalisch und seine Freunde ebenso und von daher wurde viel Musik gemacht und gesungen. als der Braeutigam dann auch noch ein selbstgeschriebenes Lied vortrug, hatten wohl alle und nicht nur die Braut Traenen in den Augen.

 

19.7.09 19:12


Werbung


Der Weg weg.


Menschen sind ja so kaputtbar.
Das Leben ist eine Wunde, die täglich neu eitert. Aber es muss nicht immer weh tun.

[Dirk Bernemann]

ich habe nun nach langem Suchen endlich ein schoenes Lay gefunden, wo einfach alles gepasst hat. ich mag die Farben total gern'.
ich hab' am Freitag eine Gitarre vom Freund meiner Mutter geliehen bekommen, weil ich's mal ausprobieren wollte. habe mich gleich an 'Stranger Things Have Happened' von den Foo Fighters gesetzt, aber es will nicht recht klappen. vor allem, weil ich keine Tabulatur lesen kann.
vielleicht ist das auch einfach zu schwer fuer einen Anfaenger..
meine Hand tut schrecklich weh, vielleicht sollte ich mich nicht gerade an den Pc setzen. ich muss unbedingt zum Arzt.
und gleich darf ich mich an den Vietnamkrieg setzen. Euphorie. ich hasse Geschichte. aber ich muss meine 5 wegkriegen, also bleibt mir wohl nichts anderes uebrig, als ordentlich zu lernen.
einen schoenen Restsonntag noch.
19.4.09 13:39


Zielgruppendefinition


» Der Mensch an sich ist Nichtswisser und Vielbehaupter. Da bin ich keine Ausnahme.
Literaur für wen auch immer. Für mich.
Für den, den es interessiert.
Für den, der es wissen will.
Für irgendetwas Denkendes.
Für niemanden außer dem Mülleimer.
Für den, der noch nicht tot ist, noch nicht begraben unter Unmenschlichkeit. Leergemenscht. Totgemenscht.
Für untotes Gerümpel in Bewegung und sei sie auch nur pseudogeistig.
Für die Philosophie und für die Mädchen.
Für die, die schön scheitern können.
Für dich.
Und wir scheitern immer schöner. Immer bunter.
Immer schneller.
«
[Dirk Bernemann - Und wir scheitern immer schöner]

Hallo ihr da draussen!
Habe meinen blog ja echt vernachlaessigt. Bin jetzt auch gerade dabei einiges zu erneuern, aber ich moechte auch ein neues Lay. Bin schon auf der Suche, aber wie immer gefaellt mir nichts so richtig. Und es hat ja wohl keinen Sinn, wenn ich hier alles aender, wenn ich noch kein Lay habe und dann noch mal alles aendern muss.. Also muss schnell ein schoenes Layout her! Finde aber nur Mist. Habe ein schoenes von London gefunden, das war dann aber rosa. Ansonsten total schoen, aber eben rosa! Ich mag rosa nicht.

Ich liebe Dirk Bernemann fuer seine Texte. Er ist so schoen ehrlich und nimmt kein Blatt vor den Mund. Ich liebe ihn fuer seine Texte.
16.4.09 18:02


Voting




[BEENDET.]

18.10.08 20:02


We didn't hope for the same things, but we all hoped.


ja, ich werde mich erstmal auf unbestimmte Zeit verabschieden. da ich vom 05. - 07. Oktober auf Klassenfahrt in Berlin sein werde und wir danach wahrscheinlich umziehen und ich nicht weiß, wie viele Wochen ich kein Internet haben werde.
bei Breaking Dawn weigere ich mich bis jetzt seit 4 Tagen die letzten 10 Seiten zu lesen.
mein Paket mit meinen Klamotten ist immer noch nicht da - Hermes ist zu lahm - obwohl ich es schon letzten Freitag bestellt habe. ich hoffe, es kommt noch vor Sonntag, wenn nicht, werden die was von mir hoeren. von wegen, das ist in 2 Werktagen da.
nunja, macht's gut.
2.10.08 14:56


All Hope Is Gone


ja, ich war gestern in Garbsen shoppen - Geburtstagsgeschenk fuer Paula-Schatz besorgen, SAW IV kaufen und ich habe mir spontan das neue Slipknot Album mitgenommen.
Sulfur, Snuff, Dead Memories etc. finde ich echt am besten. Vermillion, Pt. 2 [Bloodstone Mix] passt irgendwie ueberhaupt nicht zu Slipknot, ist aber trotzdem auf seine Weise schoen. habe mir natuerlich die Limited-Edition gekrallt. allerdings war das auch die letzte.
bei Breaking Dawn geht es zuegig voran - zu zuegig. ich habe nur noch ca. 200 Seiten vor mir und trauer jetzt schon innerlich. was soll ich jeden Abend ohne Edward machen? das ist doch kein Leben mehr xD nunja, das WANN ist schon lange eingetreten. aber ich bin mit den Umstaenden weniger einverstanden. es haette doch einen schoeneren Weg geben koennen. aber nunja. ich will nicht mehr lesen. :/
21.9.08 17:13


But that was just a distant future that died long before it has a chance to live.


nach einer Woche zu Hause rumgammeln - ja, dem Magen-Darm-Virus sei dank - muss ich mich wohl heute mal dazu bequemen, den ganzen Mist nachzuholen. hat auch seine Kehrseiten, nech.
Breaking Dawn habe ich vor Kurzem endlich angefangen; anfangs wollte ich es gar nicht lesen, weil es dann ja nach ein paar 100 Seiten dann schon vorbei ist. aber man ist natuerlich auch neugierig. und die Neugier ueberwiegt. ich war natuerlich so stumpf, mir, als das Buch ankam, hinten die Vampir-Liste anzuschauen. ich doofes Ding, ich. nunja. das was ich eigentlich nicht wissen wollte, weiß ich nun schon. und jetzt, wo man das WAS weiß, wartet man nur noch auf das WANN. was so viel heißt wie: ich verschlinge dieses Buch foermlich. die Haelfte hab' ich wohl schon. Jacob-Teil blabla. dieser ganze Gedankenkrams nervt. nunja. bald ist es eben zu Ende. was soll's. <.<
ich freu' mich schon auf die Herbstferien. Klassenfahrt und dann Umzug. es ist wirklich Zeit fuer eine Veraenderung der Wohnsituation. schon lange. ich werde mal schauen, wie ich mein Zimmer einrichte. ich muss den Stellplatz um 7cm² verringern - Horror. aber was tut man nicht alles fuer ein intaktes Zusammenleben?
Essen ist fertig, schoenen Sonntag noch.
14.9.08 15:36


 [eine Seite weiter]









Gratis bloggen bei
myblog.de

Navigation


Stories Book Webmiss Contact Archive

Credits


The-Peril.com
9th-avenue.de